Show Timeline

Bescheidene Anfänge.1809

Die Feuer der Französischen Revolution schwelten noch, kaum hatte das Land sich von der größten und blutigsten politischen Umwälzung seiner Geschichte erholt, als Napoleon den Kaiserthron Frankreichs bestieg. Vor diesem historischen Hintergrund beschlossen Emmanuel Courvoisier, der Gründer unseres Hauses, und Louis Gallois, der Bürgermeister von Bercy, am Nordufer der Seine vor den Toren von Paris ein Wein- und Spirituosengeschäft zu eröffnen. Bercy war der perfekte Standort. Die Nähe des Flusses erleichterte den Transport, der Weinhandel war bereits gut in Schwung und die Lage vor den Stadtmauern von Paris verschaffte Steuerfreiheit.

Weiter


Zurück

Der Cognac der Napoleonischen Kriege.1811

Rasch verbreitete sich unter Brandy-Kennern der gute Ruf von Louis Gallois und Emmanuel Courvoisier. Bald war ihr Ruhm so groß, dass Napoleon persönlich die Lagerhäuser mit einem Besuch ehrte. Wohl inspiriert vom dem, was er verkostete, bewilligte er seiner Artillerie fortan Cognac-Rationen, um in den langen Feldzügen ihre Moral zu heben. "So lange ihr marschiert, habe (ich) euren Truppen, soviel wie möglich, Wein am Abend und Cognac am Morgen bewilligt," lautete sein Befehl.

Weiter


Zurück

Luxus im Exil Napoleons.1815

Nach der Niederlage in der Schlacht von Waterloo wurde Napoleon auf die abgelegene Insel St. Helena mitten im wilden Südatlantik verbannt, auf halbem Wege zwischen Afrika und Südamerika und weit weg von der bewohnten Welt. Der Legende nach durfte Napoleon ein Luxusgut mitnehmen. Seine Wahl fiel auf mehrere Fässer Cognac Courvoisier – sehr zur Freude der englischen Offiziere an Bord der HMS Northumberland, die ihn auf der 67tägigen Überfahrt begleiteten. Sie nannten den Cognac "Napoleons Brandy".

Weiter


Zurück

Von Paris nach Jarnac.1828

Felix Courvoisier und Jules Gallois, die Nachfolger der Gründer Emmanuel und Louis, ahnten, dass ihre Kunden einen Cognac von noch gehobenerer Qualität wünschten. Mutig beschlossen sie, einen neuen Weg einzuschlagen. Um größere Kontrolle über die Qualität zu erhalten verlegten sie den Sitz ihres Unternehmens von Paris in das verschlafene Städtchen Jarnac im Herzen der Region Cognac. Es ist auch heute noch die Heimat von Courvoisier.

Weiter


Zurück

Die Gebrüder Curlier.1866

Als Felix Courvoisier 1866 ohne männliche Erben starb, setzte er zur Führung des Unternehmens seine beiden Neffen ein. Die Gebrüder Curlier waren in Jarnac aufgewachsen und hatten ihr ganzes Leben in der Stadt verbracht. Es gelang ihnen, gute Handelsbeziehungen zu England aufzubauen, wo Courvoisier großes Ansehen genoss. Aus Aufzeichnungen in unseren Archiven geht hervor, dass an Bord der Schiffe, die schlicht "Liverpool" und "Jarnac" hießen, nur Cognac des Hauses Courvoisier in großen Mengen transportiert wurde.

Weiter


Zurück

Kaiserlicher Hoflieferant.1869

Der Ruhm Courvoisiers wuchs weiter. Unser Cognac wurde an den königlichen Tafeln von Dänemark, England und Schweden gereicht. Weniger weit entfernt verlangte auch der Neffe und Erbe Bonapartes, Napoleon III., nach unserem Cognac. Er verlieh dem Unternehmen den begehrten Titel des "Fournisseur de la Cour Impériale", des offiziellen kaiserlichen Hoflieferanten.

Weiter


Zurück

Charles Dickens' Bowle.1870

Als Charles Dickens, der berühmte englische Schriftsteller, verstarb, hinterließ er in seinem Haus in Gad's Hill Place bei London eine Sammlung von über 2160 Spirituosen-Flaschen, die er für seine berühmten Bowlen zu verwenden pflegte. Darunter befanden sich Rum, Gin, Whisky, Brandy, Kräuter- und andere Liköre. Der größte Posten jedoch mit insgesamt 216 Flaschen bestand aus hellem, französischem Cognac mit der Aufschrift "F. Courvoisier" – die Initialen von Felix Courvoisier...

Weiter


Zurück

Ein Toast zur Eröffnung des Eiffelturms. 1889

Unser Cognac wurde zur großen Eröffnungsfeier des Eiffelturms während der Weltausstellung in Paris serviert. An der extravaganten Feier nahmen die diversesten Persönlichkeiten teil – wie der zukünftige König Eduard VII. von England, Buffalo Bill, Vincent van Gogh, Henry James und der Erfinder der Glühbirne, Thomas Edison. In diesem erlesenen Kreis wurde Courvoisier mit der Medaille d'Or ausgezeichnet, dem begehrtesten internationalen Preis der Epoche.

Weiter


Zurück

Mit Diamanten ausgezeichnet.1900s

Courvoisier gilt seit jeher als einer der besten Cognacs der Welt. Wir haben im Laufe der Zeit verschiedene Methoden entwickelt, um die Qualität unserer Produkte einzustufen. In den frühen 1900er Jahren zeichneten wir unsere Flaschen mit einem, zwei oder drei Diamanten aus, um ihre Gütestufe anzuzeigen. Die wichtigsten Klassifizierungen waren allerdings den Engländern zu verdanken, die Cognac sehr schätzten. Die meisten der heute üblichen Qualitätseinteilungen können auf 1910 zurückgeführt werden, als die englischen Abkürzungen VS (Very Special), VSOP (Very Superior Old Pale) und XO (Extra Old) eingeführt wurden.

Weiter


Zurück

Cognac, nicht Brandy.1909

Am 1. Mai 1909 legten die französischen Behörden gesetzlich fest, dass eine Spirituose nur dann als Cognac bezeichnet werden darf, wenn sie bestimmte Bedingungen in Bezug auf Fermentierung, Destillation und Alterung erfüllt – und dass sie vollständig in der französischen Region Cognac produziert werden muss. Fortan gilt: Jeder Cognac ist ein Weinbrand, aber nicht jeder Weinbrand darf sich Cognac nennen.

Weiter


Zurück

Die Silhouette Napoleons.1909

1909 wurde die Führung des Unternehmens von der englischen Familie Simon übernommen. Sie hatte sich seit Generationen im englischen Wein- und Spirituosenhandel betätigt und das Potenzial von Courvoisier als echte Weltmarke erkannt. Alfred Simon, der Agent Courvoisiers in Großbritannien, kaufte das Unternehmen. 1912 zog George Simon nach Jarnac, wo er bald zur rechten Hand des Direktors und 1923 schließlich zum Geschäftsführer aufstieg. Die erste Maßnahme der neuen Geschäftsführung bestand darin, das mehr als hundertjährige Prestige des Unternehmens als eine der weltbesten Cognac-Marken auszubauen. So wurde die unverkennbare Napoleon-Silhouette geschaffen, die Courvoisier auf einen Eroberungszug durch die ganze Welt führte.

Weiter


Zurück

Der exklusivste Cognac: Napoleon.1910

Ein Jahrhundert, nachdem Napoleon die Höhe seiner Macht erreichte, haben wir zu Ehren unseres berühmten Kunden den Cognac Napoleon kreiert und damit eine neue Güteklasse geschaffen. Der "Napoleon" ist ein mit größter Sorgfalt produzierter Cognac und war einer der hochwertigsten und gereiftesten seiner Zeit. Die Originalflasche wurde von einem Medaillon mit der Silhouette Napoleons geziert, das seither alle unsere Flaschen schmückt - ein weiterer genialer Akt der Image-Schöpfung durch die Familie Simon. Das elegant mattierte Glas, das viele andere Cognac-Häuser später imitierten, ist ebenfalls ein Originaldesign von Courvoisier.

Weiter


Zurück

Kontrollierte Usprungsbezeichnung.1936

Am 15. Mai 1936 wurde die kontrollierte Ursprungsbezeichnung der Region Cognac festgelegt. Dieser Schritt bedeutete die gesetzliche Definition und die Anerkennung der Einzigartigkeit der Region. Er bedeutete auch eine Verschärfung der Bestimmungen, welche Spirituosen fortan als Cognac bezeichnet werden durften. Courvoisier verwendet heute wie damals nur Trauben aus den vier besten der sechs zugelassenen Anbaugebiete: Grande Champagne, Petite Champagne, Borderies und Fins Bois.

Weiter


Zurück

Kriegsjahre.1940

Der Zweite Weltkrieg zwang George Simon 1940 dazu, Frankreich zu verlassen und nach England zurückzukehren. Von dort führte er weiterhin die Geschäfte des Unternehmens, doch bat er seine Freunde George Hubert und Christian Braastad, während seiner erzwungen Abwesenheit die Firma zu betreuen. Als das Château auf dem Höhepunkt des Krieges von der deutschen Armee als Kasino benutzt wurde, "verkaufte" er das Unternehmen an seine französischen Freunde um zu verhindern, dass es in deutsche Hände fiel. Das Versprechen, es nach dem Krieg zurückzugeben, lösten diese 1945 getreu ein.

Weiter


Zurück

Die berühmte Josephine-Flasche.1951

Courvoisiers Josephine-Flasche wurde nach Napoleons erster Gemahlin benannt und revolutionierte die Wahrnehmung von Cognac durch das Publikum. Man dachte darüber nach, ob die Flaschenform sich an Josephines Kleidern mit korsettgeschnürter Taille und elegantem, weitem Rock inspirierte oder ob sie die Würdigung eines kopfüber stehenden Cognacglases darstellte. Heute ist die Flasche ein Designklassiker, der zu einem Synonym für edlen Cognac geworden ist und weltweit sofort erkannt wird.

Weiter


Zurück

Die legendäre Courvoisier Gala.1955

Durch das unermüdliche Streben nach Innovation lancierte Courvoisier mit "Gala" in den 1950er Jahren den ersten mixbaren Cognac. Leichter, fruchtiger und aromatischer als herkömmliche Cognacs war er speziell für die Verwendung in Cocktails kreiert worden und wurde von Damen und Herren gleichermaßen geschätzt. Seine Qualität entsprach dem VS (Very Superior), der durch subtile Holzaromen bereichert wurde. Er kam in Frankreich und den englischen Kolonien auf den Markt.

Weiter


Zurück

Erster Cognac im Fernsehen.1960

Courvoisier war nicht nur im Bezug auf Cognac fortschrittlich und innovativ. 1960 schrieben wir Geschichte mit dem ersten Auftritt einer Cognac-Marke im Fernsehen, dessen einzigartiges Aroma mit 9 Millionen Menschen in Großbritannien geteilt wurde. 2009 war Courvoisier die erste Spirituosenmarke, die eine 3D-Werbung über Fernsehantennen ausstrahlte. Der 3D-Spot wurde auch in den Kinos gezeigt – als Vorspann vor dem erfolgreichsten Film seiner Zeit, Avatar.

Weiter


Zurück

Innovativer Herstellungsprozess.1980

In den 1980er Jahren gelang es uns, durch eine Reihe von Innovationen einen noch feineren, intensiveren Cognac zu schaffen. Wir führten das Verfahren der Mikro-Destillation ein und begannen, das Eichenholz für die Fassherstellung selbst zu einkaufen und zu trocknen. Durch aufrechte Lagerung der Cognacfässer wurde eine gleichmäßigere Extraktion des Holzes mit ausgewogeneren Aromen im Cognac erreicht. Wieder einmal stellte Courvoisier seine führende Stellung als das fortschrittlichste der großen Cognac-Häuser unter Beweis.

Weiter


Zurück

"Prestige de la France" als Auszeichnung für Courvoisier.1983

Courvoisier ist bis heute der einzige Cognac-Produzent, der mit der Auszeichnung "Prestige de la France" prämiert wurde, der höchsten Anerkennung für herausragende Qualität in Frankreich. Übergeben wurde die Auszeichnung von Jacques Chirac, dem damaligen Bürgermeister von Paris und späteren Staatspräsidenten Frankreichs.

Weiter


Zurück

Eröffnung des Courvoisier Museums.1985

Das Museum im Château Courvoisier in Jarnac wurde geschaffen, um Zeugnis von der traditionsreichen Geschichte unseres Hauses abzulegen und dem Publikum unsere einzigartige Sammlung von Objekten und Memorabilia zugänglich zu machen, die wir in unserer mehr als 200jährigen Geschichte zusammengetragen haben – einschließlich des berühmten Zweispitzes von Napoleon!

Weiter


Zurück

Die Courvoisier Erté Collection: edler Cognac und Art-Déco.1988

Die hinreißende "Courvoisier Erté Collection" vereinte zum ersten Mal große Kunst und großen Cognac in einem Gemeinschaftswerk von Erté, dem Meister des Art-Déco, und Courvoisier. Die bezaubernden Flaschenformen wurden von Erté geschaffen. Er kollaborierte auch mit Courvoisiers Master Blender, um eine kostbare Komposition von Bränden der Grande Champagne für ihren Inhalt zusammenzustellen. Einige der Brände lassen sich bis auf sein Geburtsjahr 1892 zurückdatieren. Auch die sieben stilisierten Darstellungen über die Herstellung des Cognacs von der Destillation bis zur Reifung stammen von dem großen Künstler.

Weiter


Zurück

L'Espirit de Courvoisier, der Geist des Milleniums.2000

Zur Begrüßung des neuen Milleniums stellte der fünfte Master Blender Courvoisiers, Jean-Marc Olivier, eine Generationen überspannende Fusion von historischen Vintage-Bränden aus dem alten Paradis-Gewölbekeller unter dem Château zusammen. Die jüngsten darin enthaltenen Brände wurden 1930 eingekellert, doch sind viele noch bedeutend älter. In unserem berühmten Paradis-Keller lagern Cognacs, die bis in die Zeit der Machtergreifung Napoleons kurz nach der Französischen Revolution zurückgehen. Der auserlesene "L'Esprit" wird gebührend in handgeschliffenen, einzeln nummerierten Lalique-Kristallkaraffen präsentiert.

Weiter


Zurück

Courvoisier Succession J.S., ein preisgekrönter Cognac.2004

Zur Feier des zweihundertjährigen Jubiläums der Kaiserkrönung Napoleons vom 2. Dezember 1804, "Le Sacre de Napoleon", schufen wir in einer limitierten Auflage von nur 2.500 Flaschen den Courvoisier Succession J.S. Der Cognac wird in einer schönen, handgestalteten hölzernen Schatulle präsentiert. Sie ist eine Replik von Napoleons Kriegskasse, einem hochgeschätzten Stück, das ihn auf allen Reisen begleitete. Der Cognac wurde aus Bränden zusammengestellt, die aus dem Keller eines unserer besten Winzers der Grande Champagne stammen, wo sie über Generationen hinweg gehütet worden waren. Die Ururgroßenkelin der Familie stellte uns die kostbaren Brände zur Verfügung, um die einzigartige Verbindung ihrer Familie mit Courvoisier zu ehren.

Weiter


Zurück

Courvoisier Future 500 für besondere Talente.2007

Courvoisier war eine der ersten Marken, die die Revolution der sozialen Medien mit einem Netzwerk für Unternehmenspioniere in England begrüßte. Die Anerkennung von inspirierenden Persönlichkeiten besitzt in unserer Firma eine lange Tradition, die bis auf die "Ordre Napoléonique" von 1912 zurückgeht: "... persönliche Verdienste von Männern und Frauen zu belohnen, die sich durch bemerkenswerten Taten ausgezeichnet haben. Eine Elite zu schaffen, die den Austausch von Ideen und Erkenntnissen zum Vorteil aller fördert." Heute setzt Courvoisier die Prinzipien mit der Initiative "The Future 500" fort und bringt innovative Persönlichkeiten aus den Bereichen Kunst, Unternehmertum, Wissenschaft, Gastronomie, Mode und anderen zusammen.

Weiter


Zurück

Le Nez de Courvoisier, ein Erlebnis für die Sinne.2008

Mit besonderer Leidenschaft erzeugt Courvoisier feine Cognacs – dies führt zu einer preisgekrönten Reihe unvergleichlicher Geschmacksnuancen und Aromen. Sie durch den Produktionsprozess hindurch zu hegen und auszubauen ist entscheidend für die Qualität des Cognacs: Immerhin 80 Prozent unseres Geschmacksempfindens werden durch die Aromen bestimmt. Zu Ehren eines der aromenreichsten aller Cognacs wurde die einzigartige „Le Nez de Courvoisier®“– wörtlich „Die Nase von Courvoisier®“– kreiert. Le Nez de Courvoisier® nimmt Sie mit auf eine Reise der Sinne. Schmecken, Hören, Fühlen – eine verlockende Art, Geschmack anders zu erleben, für erfahrene Feinschmecker ebenso wie für neue Cognac-Liebhaber.

Weiter


Zurück

Eine völlig neue Dimension der Cocktailkunst.2009

Im frühen 20. Jahrhundert, als die Kultur des Cocktails geboren wurde, war Cognac die beliebteste Spirituose der Mixer von New Orleans über New York bis London und Paris. Doch die Weinberge Frankreichs wurden 1870 von der Reblausplage zerstört. Cognac wurde rar und man begann, ihn durch amerikanischen Whisky und andere Spirituosen zu ersetzen. Heute ist Courvoisier der Trendsetter, der Cognac wieder mit der Tradition des Mixens verknüpft. Um den Mythos zu widerlegen, dass Cognac nur pur genossen werden sollte, drehten wir 2009 einen 3D-Werbefilm, gingen eine Partnerschaft mit den Gourmet-Pionieren "Bompas & Parr" ein und schufen zur Erinnerung an Admiral Edward Russell den "Architectural Punchbowl". Der Admiral hatte ein Bowlegefäß geschaffen, das so groß war, dass die Bowle von einem Schiffsjungen in einem Ruderboot serviert wurde.

Weiter


Zurück

L'Essence de Courvoisier.2009

L'Essence de Courvoisier ist die letzte große Assemblage, die unser fünfter Master Blender, Jean-Marc Olivier, gemeinsam mit seinem Nachfolger Patrice Pinet kreierte. Der Cognac stellt eine sublime Harmonie von mehr als 100 seltenen Bränden aus den letzten 100 Jahren dar. Jeder von ihnen war als der innovativste seiner Zeit ausgezeichnet worden. Die Karaffen wurden von über 30 Glasbläsern aus Bakkarat-Kristall mundgeblasen. Jede Karaffe ist in einem goldenen Rahmen aufgehängt und wird von einem fein gearbeiteten Kristallverschluss gekrönt. Seine Form inspiriert sich an dem Siegelring, den Napoleon den Kommandeuren seiner Armee zur Anerkennung von Tapferkeit und Edelmut verlieh.

Weiter


Zurück

Die neue Positionierung.2015

Um seine einzigartige Herkunft zu zelebrieren erstrahlt Courvoisier im neuen Licht, das das Lebensgefühl und den Zeitgeist der Pariser Belle Époque verkörpert. Das neue Design und Markenimage ist inspiriert von der französischen Hauptstadt, dem strahlenden Optimismus und Glanz einer ganz besonderen Epoche.